Ich weiß nicht, ob Sie sich noch an Nero und seine Hufrehe erinnern können, meinen Haflingerwallach.
Nero ist ein Haflinger vom „alten Schlag“ und war Figur mäßig schon immer etwas stabiler.
Mit regelmäßiger Bewegung sah er aber gut aus & es gab nie Probleme. Dann mussten wir mit Nero eine Pause einlegen, er kam allerdings normal weiter auf die Wiese, nahm dementsprechend etwas zu, bekam einige Fettablagerungen und zum krönenden Abschluss auch noch eine Hufrehe.
Ja man könnte mir nun den Vorwurf machen, warum ich es so weit habe kommen lassen, aber ich denke Vorwürfe sind nicht angebracht und man lernt aus bestimmten Situationen.
Die Hufrehe wurde allerdings nicht besser. Der Tierarzt war regelmäßig da und Nero bekam Medikamente. Auf die Wiese durfte er natürlich nicht mehr & er hat einen kleinen eingezäunten Paddock bekommen. Bewegen wollte Nero sich sowieso nicht großartig, zu doll waren die Schmerzen…
Auf Grund des entwickelten Übergewichtes und der Modediagnose ‚EMS‘ hat mir der Tierarzt empfohlen, Nero auf eine Radikaldiät zu setzen. Ich war entsetzt. Natürlich sollte Nero abnehmen, aber ob dies der richtige Weg ist? Ich informiere mich im Internet und wurde auf das Tierheilkundezentrum Nehls aufmerksam. Ich las viel zum Thema Hufrehe, EMS, Wohlstandserkrankungen und Hyperlipämie.
Dadurch wurde mir so einiges bewusst.
Am nächsten Tag telefonierte ich mit einer Mitarbeiterin von Fr. Nehls. Ein supernettes Gespräch. Zum ersten Mal auch der Hinweis, die Hufe mit in Betracht zu ziehen. Das A & O wie Frau Nehls immer sagt & wie man es auf den Infoseiten auch überall nachlesen kann.
Und tatsächlich gab es hier Auffälligkeiten, wenn auch nur minimal. Hier wurde aber zuvor nie drauf geachtet, sondern nur darauf, wie dick der olle Hafi doch ist.
Ich lies eine Haaranalyse durchführen und Nero bekam einen individuellen Therapie- und Fütterungsvorschlag.
Auf dem täglichen Fütterungsplan stand nun:
– ein bedarfsgerechtes Nehls Pferdemüsli Getreide frei
– verschiedene Nehls Kräutermischungen
– ein flüssiges Präparat für die Hufe
– Homöopathische Produkte
Komisch, dafür das Nero laut Tierarzt auf Radikaldiät sollte, ganz schön viele, aber helfende Produkte.
Fakt ist, dass es Nero wieder bestens geht & er sieht verdammt gut aus ❤
Ich bin mir sicher, dass dies der richtige Weg war und es Nero nur dank Frau Nehls wieder so gut geht. Hätte ich Nero durch die empfohlene Diät gequält, hätte er mit Sicherheit noch eine Hyperlipämie bekommen, dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Und dann wäre die Situation noch schlimmer gewesen… gut, dass ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen habe & eigenständig recherchiert habe.
Ich bedanke mich noch einmal für all die Unterstützung und wünsche schöne Ostertage. Steffi & Nero

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.